Engagierte Menschen brauchen engagierte Unterstützung

Der Begriff des Ehrenamts ist geprägt von traditionellen Bildern des bürgerschaftlichen Engagements und nimmt die fundamentalen Veränderungen in den Motiven und im Engagementverhalten der Bürgerinnen und Bürger, welches wir in den letzten 20 Jahren beobachten, nicht vollständig auf.

Bürgerinnen und Bürger investieren ihre Zeit nicht nur aus altruistischen Motiven, sondern insbesondere auch, weil sie in ihrer Tätigkeit einen sozialen Sinn sehen, weil sie sich persönlich einbringen und weiter entwickeln wollen, weil sie den Wunsch nach Gestaltung und gesellschaftlicher Mitbestimmung haben.


So können Menschen, die sich heute engagieren, mühelos Gemeinsinn mit Eigensinn verbinden. Sie haben eine hohe Erwartung an ihr Engagement hinsichtlich ihrer Gestaltungsspielräume, ihrer Verantwortungsmöglichkeiten und der Sinnhaftigkeit der Tätigkeit. Es wird immer schwieriger, Menschen zu finden, die sich in einem hierarchischen, traditionellen Rahmen, der wenig Raum für Eigeninitiative und Gestaltungsmöglichkeiten gibt, engagieren. Deshalb stehen viele Organisationen, die sich eher den traditionellen Vorstellungen vom Ehrenamt verpflichtet sehen, vor zunehmenden Nachwuchsproblemen. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger, die sich heute engagieren, machen dies in selbstbestimmten und selbstorganisierten Formen. Sie erheben einen Anspruch auf ernsthafte Beteiligung sowohl gegenüber der Politik als auch gegenüber den Institutionen, in denen sie sich engagieren. Insofern sind Freiwilligenarbeit und Bürgerbeteiligung zwei Pole, die im bürgerschaftlichen Engagement immer mehr zusammenrücken. Aus Sicht des PARITÄTISCHE ist es notwendig, diese Herausforderung wahrzunehmen und gemeinsame Antworten zu finden.

Der PARITÄTISCHE versteht sich als Beförderer einer Bürgergesellschaft, die sich dadurch auszeichnet, dass sie ihre Bürgerinnen und Bürgern aktiv an der Gestaltung des öffentlichen Lebens beteiligt. Das gestaltet der Verband mit Fortbildung und Beratung, durch Projekte wie die Organisation lokaler Marktplätze sowie dem Aufbau einer Infrastruktur zur Unterstützung lokaler Bürgerinitiativen.