Veranstaltungen

28.04.2017 – 29.04.2017
Grenzgänge: Wie arbeiten wir mit schwerer in ihrer Entwicklung gestörten Menschen in Beratung, Betreuung und Therapie?, Kiel

Eine Fortbildungsreihe der Psychosozialen Frauenberatung donna klara e.V. mit der Referentin Polina Hilsenbeck (FrauenTherapieZentrum - FTZ gem. GmbH, München), bestehend aus 4 Abschnitten, die nur gemeinsam zu belegen sind.

Leiterin: Polina Hilsenbeck, Dipl.Psych., Psychologische Psychotherapeutin, FrauenTherapieZentrum - FTZ gem. GmbH, München

Termine: jeweils Fr/Sa

  • 21./22. Oktober 2016
  • 25./26. November 2016
  • 17./18. Februar 2017
  • 28./29. April 2017

64 Unterrichtsstunden à 45 Minuten

Diese Fortbildungsreihe besteht aus 4 Abschnitten, die nur gemeinsam zu belegen sind.

Methoden: Impulsvorträge mit Diskussion, Methodendemonstration, Fallbearbeitung, Rollenspiele und szenische Aufstellung, Kleingruppenarbeit, Übungen und Arbeit mit kreativen Medien, Anleitung zum Transfer.

21./22. Oktober 2016:
Traumatisierung und Bindungsstörungen, Bewältigungsstrategien. Klinische-, Entwicklungs-, Ressourcen-, Verhaltens-, systemische und psychodynamische Diagnostik. Feministische und genderbezogene Erklärungsansätze im Kontext anderer Schulen. Stabilisierungsmethoden. Sexualisierte Gewalt; typische Dilemmata bei Traumatisierung durch Gewalt und Verlassenheit. Entwicklungsbereiche: Grenzen, Identität, Kontakt und Beziehungsgestaltung, Vertrauen, Emotionalität, Identität, Wille, Körpererleben.
Übertragung und Resonanzen, Beziehungsgestaltung und Betreuungsprozesse. Interkulturelle und diversity-Kompetenz in den unterschiedlichen Arbeitsfeldern.

25./26. November 2016
Suizidalität und Krisenintervention. Selbstverletzendes Verhalten im Zusammenhang mit unterschiedlichen Störungsbildern: Funktionen, Vorgehen. Konstruktiver Umgang mit Resonanzen, Gegenübertragung, auch in Familien, bei Teamphänomenen und fallbezogener Kooperation. Erkennen von und Umgang mit zu starker Abhängigkeit bzw. fehlender Mitarbeit von Klient_innen, differentielles Fördern von Entwicklungsprozessen. Verstehen und Aktivieren von Potenzialen bei destruktiver Regression und Stagnation.
Selbstfürsorge, Prävention von Burnout und Sekundärtraumatisierung.

17./18. Februar 2017
Klientinnen mit Kindern: Auftragsklärung, Koordination unterschiedlicher Aufträge. Sinnvolle Netzwerkarbeit und Kooperation der Hilfesysteme. Auftrag und Instrumente zur Sicherung des Kindeswohls. Unterstützung von Krankheitsbewältigung und Erziehungsfähigkeit der Klientin gleichzeitig. Störungsspezifika. Wege zur Stärkung der Resilienz der Kinder. Spezifische Resonanzen und Gegenübertragung in den Hilfesystemen. Sinnvolle transkulturelle Haltungen und Kooperation.

28./29. April 2017
Psychotische Störungen, Schizophrenien: Beziehungsgestaltung, Ressourcendiagnose, Arbeit im sozialpsychiatrischen Netz mit seinen Chancen und Widersprüchen, Prävention von Chronifizierung. Sinnkrisen, spirituelle Entwicklungskrisen, psychotische Verarbeitung spiritueller Erfahrung. Spirituelle und ethische Aspekte psychosozialer Arbeit. Beenden einer professionellen Beziehung, Methoden zur Gestaltung von Abschieden.

Polina Hilsenbeck: Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin
FrauenTherapieZentrum - FTZ gem. GmbH, Güllstr. 3, 80336 München
Tel. 089/747370-13, Fax 089/747370-80, Kontakt per Email

Anmeldung: bis spätestens 20. September.2016

Kontakt:

Psychosoziale Frauenberatung donna klara e.V.
Goethestraße 9
24116 Kiel
Kontakt per Email

Weitere Angaben finden Sie in der beigefügten Ausschreibung.

Downloads

Online Anmeldung

zurück zur Übersicht